Hausordnung des Freizeitparks De Boshoek

Die in unserem Park geltenden RECRON-Bedingungen für feste Unterkünfte müssen eingehalten werden. Zusätzlich zu diesen Bedingungen gilt die Hausordnung.

 

Die Bestimmungen zu Haustieren finden Sie hier.

Wichtigste Regel:

Verhalten Sie sich bitte so, dass andere Gäste nicht gestört werden. Geben Sie sich und Ihren Mitgästen die Möglichkeit, den Urlaub zu genießen.

1. Ihre Hütte

  • Das Untervermieten der Hütte ist nicht erlaubt, es sei denn, Sie haben von der Parkleitung eine schriftliche Erlaubnis bekommen. Die Formulare hierfür sind an der Rezeption erhältlich. Ohne die schriftliche Erlaubnis ist das Vermieten Ihrer Hütte nicht gestattet. Stellen wir dies dennoch fest, sind wir berechtigt, den Mietern den Zugang zur Unterkunft zu verweigern. Eine auf Dauer angelegte Untervermietung ist in keinem Fall gestattet. Sie haften jederzeit für Ihre Untermieter (z. B. auch bei finanzieller Fahrlässigkeit).
  • Wenn Sie Ihre Hütte verkaufen möchten, können Sie dies entweder selbst tun oder De Boshoek als Vermittler beauftragen. Wenn Sie Ihre Hütte selbst verkaufen, zahlen Sie eine Provision in Höhe von 3 % des Verkaufspreises. Wenn Sie De Boshoek vermitteln lassen, beträgt die Provision 5 % des Verkaufspreises. Um Ihre Hütte zu verkaufen (selbst oder über De Boshoek), brauchen Sie die schriftliche Genehmigung der Parkleitung. Diese können Sie mithilfe eines Formulars beantragen, das auch an der Rezeption erhältlich ist. Beim Verkauf von Hütten, die zu alt, nicht funktionsfähig oder nicht sicher sind beziehungsweise nicht zur Ästhetik des Parks passen, kann der Jahresstellplatz nicht behalten werden. Wir behalten uns das Recht vor, dem potenziellen Käufer keinen Jahresstellplatz auf unserem Gelände zu vermieten. Auch im Falle eines unrechtmäßigen Verkaufs machen wir von diesem Recht Gebrauch.
  • „Zu verkaufen”-Schilder dürfen weder auf dem Jahresstellplatz noch hinter dem Fenster der Hütte platziert werden.

2. Das Tor

Zum Bedienen des Tores brauchen wir Ihr Kfz-Kennzeichen. Dieses können Sie uns an der Rezeption mitteilen. Es ist ein Wagen pro Stellplatz gestattet. Wohnmobile oder Lieferwagen sind von dieser Regelung ausgenommen. Autos von Besuchern sind ebenfalls nicht gestattet und an der Rezeption wird ihnen keine Zufahrt gewährt. Wenn Ihre Besucher Schwierigkeiten beim Gehen haben oder Gegenstände für Sie mitbringen, können Sie das Problem lösen, indem Sie selbst zum Eingang fahren, um Ihren Gast abzuholen oder um die Gegenstände in Ihr eigenes Auto umzuladen.

3. Besucher

Selbstverständlich sind Besucher bei uns willkommen. Übernachtungsgäste müssen sich an der Rezeption melden, um in das Nachtregister eingetragen zu werden und die Übernachtungsgebühr zu bezahlen. Denken Sie daran, dass Sie als Mieter für Ihre Gäste verantwortlich und haftbar sind. Wenn Ihre Besucher unser Freibad oder den Tennisplatz nutzen wollen, müssen sie an der Rezeption eine Eintrittskarte kaufen.

4. Verkehr

  • Auf unserem Gelände gilt die Straßenverkehrsordnung.
  • Es ist ein Wagen pro Stellplatz gestattet. Ein Zweitwagen ist nur nach Absprache mit der Parkleitung und gegen Bezahlung der Zweitwagengebühr erlaubt. Diese Regelung gilt nur für Pkw. Lieferwagen und Wohnmobile sind im Park nicht gestattet.
  • Vermeiden Sie es so weit wie möglich, auf dem Gelände mit Ihrem Auto oder Motorrad zu fahren. Fahren Sie zum Restaurant, zum Supermarkt oder zur Rezeption nicht mit dem Auto oder Motorrad.
  • Autos und Motorräder müssen auf dem Gelände im Schritt-Tempo fahren (maximal 10 km/h). Mopeds dürfen nur geschoben werden und der Motor muss abgeschaltet sein.
  • Ihre Besucher können ihr Auto auf dem Parkplatz vor dem Tor abstellen.
  • Parken Sie Ihr Auto nicht auf fremden Jahresstellplätzen, sondern verwenden Sie nur die gekennzeichneten Parkplätze.
  • Der Haupteingang ist stets freizuhalten, damit Krankenwagen, Löschfahrzeuge usw. im Notfall nicht behindert werden.
  • Das Reparieren und/oder das Waschen von Autos ist auf dem Gelände nicht gestattet.

5. Lärmbelästigung

  • Es ist nicht erlaubt, Radios, Fernseher, Musikinstrumente oder andere Geräte so laut zu benutzen, dass andere Gäste des Parks gestört werden.
  • Die Nachtruhe gilt von 23:00 Uhr bis 8:00 Uhr. Das bedeutet, dass ein Verbot für motorisierte Fahrzeuge herrscht. Während dieser Zeit ist es nicht erlaubt, Lärm zu erzeugen.
  • Im Sommer sind weder Bau- noch Renovierungsarbeiten erlaubt.
  • An den Wochenenden und in den Monaten Juli und August dürfen Sie nur zwischen 10:00 Uhr und 18:00 Uhr den Rasen mähen und/oder die Hecke stutzen. Bitte nehmen Sie Rücksicht auf die anderen Gäste.
  • Sie dürfen Ihre Wäsche nicht im Freien trocknen. Hierfür steht Ihnen unser Waschsalon zur Verfügung. Münzen für Waschmaschinen und Trockner sowie der Schlüssel für den Salon sind an der Rezeption erhältlich. Das Waschpulver wird automatisch in die Maschine gegeben.
  • Bei Zerstörungen und Beschädigungen werden Ihnen die Kosten in Rechnung gestellt. Bitte achten Sie das Eigentum anderer Menschen. Wir haben das Recht, Ihnen bei schwerwiegenden Schäden den Stellplatz zu kündigen. Dasselbe gilt bei Diebstahl.

6. Müllentsorgung

  • Es gibt auf unserem Gelände eine Müllsammelstelle, die während der Bürozeiten der Rezeption geöffnet ist. Wir haben Mülltonnen für Glas, Papier, Bio- und Restmüll. Batterien können in der Batteriebox im Minimarkt entsorgt werden.
  • Sie können Ihren Restmüll in geschlossenen Plastikbeuteln in dem gekennzeichneten Behälter entsorgen.
  • Gartenabfälle und Schnittholz (nicht länger als 50 cm) können in den Biowagen an der Müllsammelstelle geworfen werden.
  • Sperrmüll und Chemieabfälle (Farbe, Terpentin, Spraydosen) sind auf der Mülldeponie der Gemeinde zu entsorgen. Erkundigen Sie sich bitte an der Rezeption nach den Öffnungszeiten und dem Weg dorthin.
  • Jeder Gast hat die Pflicht, seinen Stellplatz von Müll freizuhalten.

Unsere Müllsammelstelle ist videoüberwacht.

7. Schwimmbad

  • Die Wassertiefe beträgt im Hallen- und im Freibad 1,40 Meter.
  • Erste-Hilfe-Kästen befinden sich an der Rezeption und im Partyzentrum.
  • Es gibt keine permanente Überwachung der Schwimmbäder. Um die Sicherheit zu gewährleisten, ist es wichtig, aufeinander aufzupassen und insbesondere die Kinder gut zu beaufsichtigen.
  • Kleinkinder und Kinder bis 10 Jahre ohne Schwimmzeugnis dürfen sich ohne Aufsicht von Erwachsenen nicht im oder nahe dem Schwimmbecken aufhalten.
  • Das Springen vom Beckenrand ist im Schwimmbad nicht gestattet.
  • Ballspiele, Luftmatratzen, Gummiboote, Fahrräder und Hunde sind im Schwimmbad nicht zugelassen.
  • Die Verwendung von Glaswaren ist sowohl im Hallen- als auch im Freibad streng verboten.
  • Es ist untersagt, Liegestühle in das Freibad mitzubringen.
  • Sie müssen in allen Wellnesseinrichtungen des Parks Badekleidung tragen.

8. Haustiere

  • Haustiere sind auf unserem Gelände willkommen, sofern sie angeleint sind.
  • Es sind maximal zwei Haustiere pro Stellplatz erlaubt.
  • Besucher dürfen keine Haustiere mitbringen.
  • Ihr Hund muss auf dem Gelände an der Leine geführt werden. Bringen Sie bitte eine Kotschaufel mit für den Fall, dass Ihr Hund Sie „überrascht”.
  • Sie können Ihren Hund außerhalb unseres Geländes Gassi führen.

9. Brauchwasser, Strom und Gas

  • Wasser, Gas und Strom sind teuer. Gehen Sie bitte maßvoll damit um!
  • Um zu vermeiden, dass zu viel Druck auf die Wasserleitungen ausgeübt wird, ist es nicht erlaubt, Trinkwasser zum Spielen, zur Gartenbewässerung, zum Autowaschen oder zum Reinigen der Hütte zu benutzen.
  • Die Verwendung von elektrischen Heizgeräten ist nicht zulässig.
  • Um Zugang zu den Stromkästen zu bekommen, können Sie an der Rezeption für 5,00 € einen Schlüssel kaufen.

Das Aufbrechen der Stromkästen ist verboten.

10. Ball- und Wurfspiele

  • Auf unserem Gelände gibt es reichlich Platz für Sport und Spiel. Wir bitten Sie, das offizielle Sportgelände zu benutzen und zwischen den Hütten und Bungalows keine Wurf- oder Ballspiele zu spielen.
  • Die Tennisplätze sind ausschließlich zum Tennisspielen bestimmt, andere Ballspiele sind hier untersagt.

11. Feuerschutz

  • Um Brände zu vermeiden, ist das Entzünden von Lagerfeuern und dergleichen untersagt.
  • Grill- und Gartenkamine sind erlaubt und nur im Falle einer Wetterwarnung (z. B. bei extremer Trockenheit) verboten. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie immer einen Eimer Wasser oder einen Feuerlöscher dabei haben, wenn Sie den Grill und/oder den Gartenkamin benutzen.
  • Behalten Sie beim Grillen oder beim Benutzen des Gartenkamins die Windrichtung im Blick, damit Ihre Nachbarn so wenig wie möglich gestört werden.
  • Stellen Sie den Grill und/oder den Gartenkamin in ausreichendem Abstand zu Ihrer Hütte und zur Hecke auf.
  • Werfen Sie niemals brennende Zigaretten, Zigarren oder Streichhölzer fort. Das kann katastrophale Folgen haben.

12. Gewerbliche Tätigkeiten

Es ist verboten, Dienstleistungen und/oder Waren, in welcher Form auch immer, auf dem Campingstellplatz oder anderswo auf dem Gelände gewerblich anzubieten.

13. Fundsachen

Wir bitten Sie, gefundene Gegenstände an der Rezeption abzugeben. Wir werden unser Möglichstes tun, um die Gegenstände ihren Besitzern zurückzugeben.

14. Wartung des Jahresstellplatzes

  • Sie benötigen eine schriftliche Genehmigung der Parkleitung und der Gemeinde, um Nebengebäude oder Anbauten zu errichten.
  • Wenn Sie an der Vorderseite der Hütte (auf dem Hauptweg) eine Hoftrennwand aufstellen, müssen Sie darauf achten, dass die Wand mindestens 50 cm von der Straßenseite auf Ihrem Hof entfernt ist. Trennwände mit Fundament sind streng verboten.
  • Sie dürfen maximal eine von uns gelieferte Blockhütte auf Ihrem Campingstellplatz aufstellen. Die maximalen Abmessungen betragen 2,00 m × 3,00 Meter.
  • Es ist nicht erlaubt, einen Zaun zu errichten.
  • Die Umzäunung Ihres Stellplatzes darf nur aus immergrünen Pflanzen bestehen. Dieses Grün darf nicht höher als 1,80 Meter und nicht breiter als der Straßenrand sein.
  • Sie müssen Ihren Jahresstellplatz angemessen pflegen. Wenn Sie dies versäumen, benachrichtigen wir Sie schriftlich. Anschließend haben Sie 14 Tage Zeit, um darauf zu reagieren. Nach Ablauf dieser Frist haben wir das Recht, die Pflege auf Ihre Kosten durchzuführen.
  • Achten Sie stets auf Kabel und Rohre, wenn Sie graben. Sollten Sie versehentlich ein Kabel oder eine Leitung getroffen haben, müssen Sie unverzüglich die Rezeption benachrichtigen, damit der Schaden (natürlich auf Ihre Kosten) repariert werden kann. Sollten wir nachträglich Schäden feststellen, die früher entstanden sind, werden die Kosten für die Reparatur unnötig hoch und werden Ihnen trotzdem in Rechnung gestellt.
  • Partyzelte sind erlaubt. Sorgen Sie bitte dafür, dass die Plane vom Zeltrahmen entfernt wird, wenn Sie im Winter abwesend sind.

15. Antennen

  • Da es auf dem Gelände ein zentrales Antennensystem gibt, ist es untersagt, eigenmächtig Antennen und/oder Satellitenschüsseln an der Hütte zu montieren.
  • Es ist nicht erlaubt, WLAN-Router in der Hütte zu betreiben, da dies zu Fehlfunktionen des vorhandenen Funknetzes führen kann.

16. Post und Telefon

  • Telefonnachrichten, die für Sie ankommen, werden auf dem Kabelpapier hinterlegt. Dringende Nachrichten werden wir Ihnen natürlich persönlich zustellen oder übermitteln.
  • Sie können ausgehende Post an der Rezeption abgeben. Die Post wird täglich abgeholt.
  • Wir sortieren jeden Tag die ankommende Post. Die Sendungen werden in alphabetischer Reihenfolge in den Briefkasten an der Rezeption gelegt und mit dem Datum der Zustellung versehen. Wir bewahren Ihre Post maximal einen Monat lang auf, bevor wir sie an den Absender zurückschicken.

17. Beschwerden

Obwohl wir unser Möglichstes tun, um Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen, ist es natürlich immer möglich, dass nicht alles so ist, wie Sie es sich vorgestellt haben. Bitte informieren Sie uns direkt und wir werden versuchen, Ihnen so gut wir können zu helfen. Wenn Sie meinen, dass wir Ihnen nicht genug geholfen haben, können Sie Ihre Beschwerde beim Streitschlichtungsausschuss Recreation in Den Haag einreichen (siehe RECRON-Geschäftsbedingungen).

18. Sanktionen

Wenn Sie gegen eine unserer Regeln verstoßen haben, verwarnen wir Sie mündlich oder schriftlich. Wenn Sie darauf nicht reagieren, haben wir das Recht, unseren Vertrag mit Ihnen zu kündigen. In diesem Fall können wir Ihnen den Zutritt zu unserem Gelände unverzüglich untersagen.

Evakuierungsplan De Boshoek

FEUER:

  • Benachrichtigen Sie im Falle eines Brandes sofort einen Mitarbeiter von De Boshoek.
  • Verlassen Sie unverzüglich Ihren Wohnwagen oder das Gebäude (durch den Notausgang).

UNFALL:

  • Benachrichtigen Sie bei einem Unfall unverzüglich einen Mitarbeiter von De Boshoek.
  • Bleiben Sie beim Opfer.

EVAKUIERUNG:

  • Sie werden von einem Mitarbeiter von De Boshoek alarmiert.
  • Verlassen Sie unverzüglich Ihren Wohnwagen oder das Gebäude (durch den Notausgang).
  • Begeben Sie sich zu einem der Sammelpunkte (siehe Karte) und bleiben Sie bis auf weiteres dort.

Für Notfälle empfehlen wir Ihnen Folgendes: Wenn Sie einen Notdienst anrufen müssen, sagen Sie ihm immer, dass er Sie dort aufsuchen soll, wo er den Park betreten kann (Eingang am Harremaatweg). Wenn möglich, stellen Sie sicher, dass jemand am Tor ist, um den Notdienst abzuholen und ihm den Weg zu zeigen.